Ina P. - Exeter

Ina P. (15 J.) hatte unvergessliche Erlebnisse in Exeter

Großbritannien Ina P. - Exeter
Großbritannien Ina P. - Exeter

Um meine Englischkenntnisse aufzubessern und neue Freude kennen zu lernen, habe ich mich entschlossen, 4 Wochen in die wunderbare Stadt Exeter zu fliegen und einen Sprachkurs zu besuchen. Ich war 14 Jahre alt. Bereits der Blick aus dem Flugzeug war wunderschön. Ich konnte anfangs kaum glauben, dass mir das wirklich passierte. Ich …  in England? Alleine!
Meine Sprachreise nach Exeter war das erste Mal, dass ich allein verreiste, deshalb war ich nervös und aufgeregt zugleich. Ich kannte niemanden. Jedoch hat sich das schnell geändert.

Ich habe bei einer älteren, unglaublich liebenswerten Dame gewohnt. Sie war immer gut drauf und man sah ihr an, dass sie Spaß daran hatte, sich um uns Gastschülerinnen zu kümmern. Sogar einen Geburtstagskuchen hat sie mir zu meinem 15. Geburtstag gebacken und wir haben gemeinsam Kaffee getrunken. Ich gebe zu, Geburtstag ohne meine Familie zu feiern, ist schon komisch. Aber das hat alles entschädigt.

Mit mir wohnten noch 2-3 weitere Gastschüler aus anderen Ländern bei uns. Jeden Tag bin ich mit ihnen zur Schule gelaufen. Die Sprachschule lag in der Nähe vom Stadtzentrum. An meinem ersten Schultag haben wir einen Einstufungstest gemacht, um mein Englischniveau zu ermitteln. Ich war sehr zufrieden mit meiner Klasse und kam wirklich gut klar. Wir hatten alle sehr viel Spaß und unsere Lehrer waren auch gut! Man hat gar nicht gemerkt, dass man lernte. Alles war mit sehr viel Praxisnähe ausgelegt. Wir haben viel englisch gesprochen. Der Unterricht war nicht mit meinem Unterricht in Deutschland vergleichbar.

Nachmittags gab es von der Schule ein Freizeitprogramm. Wir waren klettern, haben an einem Zirkusprojekt teilgenommen oder gingen zusammen zur Disco. Natürlich haben wir uns auch die Gegend angeschaut und Ausflüge gemacht. Da ich 4 Wochen da war, führte mich auch ein Ausflug nach London. Diese Stadt ist schon sehr beeindruckend, aber leider war der Aufenthalt aufgrund unserer langen Anreise viel zu kurz. Die Stadt schaue ich mir irgendwann noch mal genauer an.
In der Schule und während der Programme nach dem Unterricht konnte man super neue Leute kennen lernen. Diese kamen aus allen möglichen Ländern. Ich habe einige Leute kennen gelernt und war von da an größtenteils in der Gruppe mit einigen Tschechinnen, Italienerinnen, Spanierinnen und Holländerinnen in Exeter unterwegs. Alles ist so ungezwungen und locker. Jede Woche kamen neue Schüler hinzu und es reisten aber auch neu gewonnene Freunde wieder ab. Gerne setzten wir uns einfach in ein Café und quatschten oder spielten zusammen Karten. Sonntags war unser programmfreier Tag. Oft haben wir uns dann einfach in den Zug gesetzt und sind ans Meer gefahren. Dieses war 30 min von Exeter entfernt und hatte einen schönen Sandstrand. Das hat mir gefallen.

Diese 4 Wochen sind für mich unvergessliche Erlebnisse, die mir keiner nehmen kann. Ich habe Einblick in die interessante englische Kultur bekommen und Freunde von der ganzen Welt kennen gelernt. Der Unterricht hat zur Verbesserung meiner Sprachkenntnisse beigetragen. Bei meiner Gastfamilie wurde ich herzlich empfangen. Ich hatte keine Probleme, mich zu verständigen.
Meine Reise nach Exeter war ein großartiges Erlebnis und diese Reise ein absolutes Highlight in meinem Leben!

nach oben