Leonard W. - Toronto

Leonard W. (16 J.) hat 4 erlebnisreiche Wochen am Trinity College verbracht

Kanada Leonard W. - Toronto
Kanada Leonard W. - Toronto
Kanada Leonard W. - Toronto
Kanada Leonard W. - Toronto

Nach dem 8-stündigen Flug wurde ich von einem Betreuer des Camps in Empfang genommen. Wir warteten noch auf einen anderen Teilnehmer aus Frankreich und unterhielten uns während der Wartezeit.
Im College angekommen, fand ich schnell Freunde und alle anderen begegneten mir sehr freundlich und hilfsbreit. Schnell lebte ich mich in dem Harry Potter und Hermines Hogwarts ähnlichen College ein. Während der vier Wochen, die ich in Toronto verbrachte, lernte ich Leute aus 17 Ländern der Welt kennen: Ukraine, Russland, Spanien, Frankreich, Brasilien, Japan, China, Italien, Thailand, Mexiko, Madagaskar, Türkei, Marokko, Slowenien, Österreich, Belgien, Kuba. Nun habe ich Freunde auf der ganzen Welt verteilt und werde sie hoffentlich sobald wie möglich wiedersehen.

Nicht zu vergessen sind die Betreuer, die auch zu sehr guten Freunden wurden. Der Betreuer, mit dem ich zusammen auf einem Flur wohnte, besuchte sogar an einem freien Sonntag mit mir und ein paar Freunden ein Baseballspiel der Blue Jays, da diese Aktivität nicht im Wochenplan enthalten war, aber wir gerne mal eine typisch kanadische Sportart miterleben wollten.

Der Unterricht in den Klassen, die nach Leistung unterschieden wurden, war sehr entspannt und nicht mit normalem Schulunterricht zu vergleichen. Während Arbeitsphasen hörten wir Musik und jede Woche machten wir mit der Klasse einen Ausflug zu einem Ort, der zum aktuellen Thema passte.

Ein absolutes Highlight waren die Ausflüge! Der Blick vom CN-Tower war super. Aber auch die Skyline der Stadt von Centre Island aus zu sehen oder bei Dunkelheit vom Boot bei der Disco-Boat-Cruise war beeindruckend. Auch die Atmosphäre beim Baseballspiel der Toronto Blue Jays war ein neues Erlebnis. Es war nicht mit einem Fußballspiel in Deutschland zu vergleichen.
Zu guter letzt dann auch noch die Niagara Fälle. Viele Bilder hatte ich hiervon vorher gesehen, aber das Naturschauspiel selbst mit eigenen Augen zu sehen war atemberaubend.

Das Trinity College, unser Zuhause in Toronto, lag direkt im Zentrum der Metropole und war nur ein paar Subway-Stationen von anderen Aufenthaltspunkten, wie zum Beispiel dem Eaton-Shoppingcenter, entfernt. Es war einfach sich in der Stadt zurechtzufinden und Toronto ist eine sehr sichere Stadt. Wie in Berichten zuvor gelesen, kann ich nur bestätigen, dass man zu keiner Zeit in der Stadt Angst um das eigene Portemonnaie oder Handy haben musste.

Ich vermisse meine neuen Freunde und meine Trinity-Family. Ich empfehle jedem diese Reise, denn Toronto ist eine absolut super Stadt und dort Freunde zu finden ist sehr einfach!
 

nach oben