Johannes K. - Rugby

Johannes K. (17 J.) hatte hohe Erwartungen an seine Sprachreise nach Rugby - sie wurden erfüllt!

Großbritannien Johannes K. - Rugby

Mit hohen Erwartungen kamen wir in Rugby an. Schließlich war es unsere erste Sprachreise und wir waren sehr gespannt auf die Stadt, die englischen Schulfreunde, die anderen Teilnehmer aus allen Ländern, die Unterkunft,… Kurz: auf alles.

Nachdem wir vom Flughafen abgeholt und an der Schule angelangt waren, lernten wir schnell unsere zukünftigen Klassenkameraden kennen. Die waren alle sehr nett und alle aus verschiedenen Ländern. Das gefiel mir auch am besten: Diese internationale Atmosphäre. Ich habe jetzt Freunde aus England, Frankreich, Italien, Brasilien, China, Russland, Japan, der Ukraine, Weißrussland, Ungarn,… Wer kann das schon von sich behaupten?

Im Gegensatz zu anderen Sprachreisen wurde hier auch nach dem Unterricht noch Englisch gesprochen, denn der Anteil an deutschen Teilnehmern war sehr gering. Dadurch, dass man immer und überall von Englisch umgeben war, verbesserten sich meine Sprachkenntnisse enorm. Besonders haben mir dabei die "English School Friends" geholfen, mit denen ich mich super verstanden und auch viel Zeit verbracht habe. Für mein Abitur in Englisch fühle ich mich jetzt sehr fit, zumal ich am Ende der drei Wochen den zehnten Grad des Trinity-Examens mit Bravour bestanden habe. Laut meiner Englischlehrerin ist das ein höheres Niveau als das deutsche Abitur.

Willst du sehr viel Englisch lernen? Noch mehr Spaß mit lauter netten Leuten haben? Schöne Ausflüge und exzellenten Sportanlagen der Rugby School genießen? Dann kann ich dir die Reise nur empfehlen. In einer Postkarte schrieb ich: "The three weeks in Rugby were probably the best summer in my life." Das ist nicht gelogen.

nach oben